Großer Labussee

Großer Labussee – Der See liegt in der mecklenburgischen Seenplatte und gehört zum Neustrelitzer Kleinseenland.

Er befindet sich etwa 3 Kilometer nördlich von Wesenberg. Lang ist der See in etwa 2,5 Kilometer und breit zirka 2,3 Kilometer. An der tiefsten Stelle ist der See etwa 12 Meter tief. Der Name stammt vom slawischen Wort „Labut“ was soviel heisst wie „Schwan“. Verbindungen zu anderen Gewässern gibt es in nördlicher Richtung über den Havelkanal in den Useriner See. Von hier gelangt man dann auch weiter in das Quellgebiet der Havel. Entsprechend mit dem Kanu kann man hier bis nach Kratzeburg paddeln. In westlicher Richtung gelangt man über die Havel zum Woblitzsee. Von dort kann man dann zum Beispiel nach Neustrelitz oder weiter in Richtung Müritz und Fürstenberg. Am südlichen Ende gelangt man über einen kleinen Kanal in den Kleinen Labussee.

Schleuse Zwenzow Großer Labussee

Paddeln auf dem großen Labussee

Also vom Zulauf an der Schleuse Zwenzow bis zum Ablauf in den Havelkanal sind es in etwa ein Kilometer. Bei West- oder Südwestwind, kann es hier durchaus auch mal zu unangenehm hohen Wellen kommen. Bootsverkehr gibt es hier nur wenig, da die Schleuse in Zwenzow vom Wasserstand abhängig, nur gelegentlich die Tore öffnet. Entscheidend hierfür ist der Wasserstand des Useriner See. Rastmöglichkeiten gibt es außerhalb der Ortslage Zwenzow kaum. Auf jeden Fall sollte man beim befahren des Sees Schwimmwesten tragen.

Großer Labussee : Übernachtung und Versorgung

Direkt am nördlichen Ufer des Sees, befindet sich der Campingplatz am Zwenzower Ufer. Hier kann man als Wasserwanderer wunderbar Übernachten und sich auch mit Lebensmitteln im Kiosk versorgen. Wer hier etwas mehr Zeit verbringen möchte findet zusätzlich in der Ortslage entsprechend Ferienwohnungen. Wer es etwas komfortabler mag findet ebenfalls am großen Labussee ein 4 Sterne Familienhotel.  Am kleinen Labussee befindet sich der Familienpark Wesenberg.

Angeln auf dem großen Labussee

Aufgrund der Größe und der unzugänglichen Uferzone, benötigt man hier in jedem Fall ein Boot. Zu leihen gibt es die zum Beispiel auf dem Campingplatz in Zwenzow. Hier kann man auch gleich Übernachten oder man bucht eine der Ferienwohnungen in der Ortslage. Angelkarten gibt es über die Fischerei in Wesenberg.

Administrator

Administrator

Einfahrt in den Oberbek

Hier geht es vom Rätzsee aus in den Oberbek. Von hier sind es etwa noch einen Kilometer bis zum Campingplatz „Ferienidyll am Rätzsee“ an der

Weiterlesen »

Schlosspark Neustrelitz

Der Schlosspark ist zirka 250 Meter vom Stadthafen entfernt. Das Schloss selbst brannte leider 1945 aus und die Ruine wurde später abgetragen.

Weiterlesen »

Kommentar verfassen

Infos

Touren
No items found