Granziner See

Der Granziner See befindet sich zikra 12 Kilometer nordwestlich von Neustrelitz entfernt und liegt in der Mecklenburgischen Seenplatte.

Er gehört zum Neustrelitzer Kleinseenland und ist Teil des Müritz Nationalparks. Die Größe des Sees beträgt in der Länge etwa 1800 Meter und er ist bis zu 400 Meter breit. Das Ufer ist im nördlichen Teil bewaldet und insgesamt bis auf wenige Stellen von Bäumen umgeben. Verbindungen zu anderen Gewässern gibt es in östlicher Richtung über die Havel in den Käbelicksee. In südlicher Richtung fließt die Havel an Granzin vorbei in den Schulzensee. Von dort geht Flussabwärts weiter bis zur Granziner Lorenbahn. Hier muss man das Boot verlassen und sich die 700 Meter über Land bewegen. Die Lorenbahn ist für den Transport der Boote bestimmt. Im Pagelsee geht es dann weiter auf der Havel.

Paddeln auf dem Granziner See

Zu Beachten ist hier lediglich das wenn der Wind aus dem Norden kommt, was jedoch nur selten der Fall ist, es hier zu unangenehmen Wellen kommen kann. Die Wegstrecke zwischen dem Zufluss und dem Abfluss beträgt etwa 450 Meter. Aufgrund des kleinen Südbecken, durch das man Paddeln muss, wird man im hier kaum auf spürbare Wellen stoßen. Eine Rastmöglickeit findet man etwa 150 Meter nachdem man in die Havel Richtung Süden paddelt.

Übernachtung und Versorgung am Granziner See

Direkt am See findet man keine Übernachtungs- oder Einkaufsmöglichkeit. Aber schon 150 Meter südlich in die Havel in Richtung Pagelsee, erreicht man auf der rechten Seite eine Kanustation. Auf dem Gelände der Station befindet sich zum Beispiel auch ein Minikiosk. Hier kann man sich mit dem notwendigsten Versorgen. Es besteht hier auch die Möglichkeit sein Zelt aufzuschlagen, allerdings sollte man das vorher telefonisch absprechen. Die Telefonummer lautet : 03982229888 . Gegenüber der Kanustation befindet sich ein Restaurant. Wer hier längere Zeit verweilen möchte findet in der Ortslage Granzin, Krienke oder in Babke auch Ferienwohnungen.

Angeln auf dem Granziner See

Wer hier angeln möchte ist auf jeden Fall mit einem Boot gut beraten. Boote kann man etwa 150 Meter südlich des Sees bei der Kanustation in Granzin ausleihen. Nach telefonischer Absprache, kann man hier auch sein Zelt aufschlagen. Weitere Unterkünfte findet man im Ort oder in der Nähe, wie zum Beispiel in Krienke oder Babke. Angelkarten bekommt man über die Fischerei Berkholz in Kratzeburg.

Johannes Sobe

Johannes Sobe

Schulzensee (Havel)

Der Schulzensee (Havel) liegt in der Mecklenburgischen Seenplatte im Quellgebiet der Havel. Der See gehört zum Neustrelitzer Kleinseenland und befindet sich etwa 11,5 Kilometer nordwestlich

Weiterlesen »

Kommentar verfassen

Infos

Touren
No items found