Pagelsee

Pagelsee bei Granzin

Der Pagelsee liegt in der Mecklenburgischen Seenplatte und befindet sich etwa 12,5 Kilometer nordwestlich von Neustrelitz.

Der See gehört zum Neustrelitzer Kleinseenland und liegt im Müritz Nationalpark. Er ist etwa 2100 Meter lang und bis 350 Meter breit. Verbindungen zu anderen Gewässern gibt es in nördlicher Richtung über die Lorenbahn Granzin zum Granziner See. Von hier kommt man dann weiter bis zum Käbelicksee bei Kratzeburg. Ab Kratzeburg endet die Befahrbarkeit der Havel. In südlicher Richtung gelangt man über die Havel zum Zotzensee. Von dort geht es dann weiter zum Jäthensee und dann erreicht man schließlich nach zwei weiteren kleinen Seen den Useriner See. Vom Useriner See kommt man über die Schleuse Zwenzow dann auch zum Woblitzsee und von hier auch weiter zum Beispiel zur Müritz. Die maximale Tiefe des Sees beträgt zirka 10 Meter

Paddeln auf dem Pagelsee bei Granzin
Paddeln auf dem Pagelsee bei Granzin

Paddeln auf dem Pagelsee

Aufgrund der schmalen Form des Sees, gibt es hier bei Wind keine Probleme beim Paddeln. Ansonsten ist das Ufer meist bewaldet und bietet dadurch zusätzlichen Schutz. Es gibt zwei Badestellen die sich auch als Rastmöglichkeit eignen.  Eine befindet sich am nordwestlichen Ufer und eine am östlichen Ende des Sees. Hier befindet sich auch die Granziner Lorenbahn. Mit dem Boot kommt man hier nicht weiter und von daher muss man das Kanu auf eine der Loren heben und die 700 Meter auf dem Land zurücklegen. Das macht allerdings irre viel Spaß. Vor allem von der anderen Seite. Eine kleine Sehenswürdigkeit ist die hölzerne Brücke die von Krienke zum alten Burgwall auf der anderen Seite führt.

Übernachtung und Versorgung am Pagelsee

Direkt am See gibt es keine Möglichkeit zu Übernachten. Im absoluten Notfall findet man an der Lorenbahn ein wenig Platz um sein Zelt aufzuschlagen. Auch wenn es eigentlich verboten ist, da man sich hier im Müritz Nationalpark befindet ist dieser Platz dennoch in meinem neusten Wasserwander-Atlas von Kompass als Rastplatz eingetragen. Der nächste Campingplatz befindet sich am Jamelsee. Hier befindet sich auch ein Kiosk mit Bioprodukten. In Babke beim Fischer kann man auch sein Zelt aufschlagen oder etwas Essen. Hier gibt es auch frischen Fisch aus der Region. In Granzin gibt es einen Kanuverleih und auch die Möglichkeit sein Zelt aufzuschlagen. Aufgrund der begrenzten Plätze sollte man sich hier allerdings vorher telefonisch anmelden. Telefon 039822-29888 , Mobil 0172-2740966 Auf dem Gelände des Verleihs befindet sich zum Beispiel auch ein Minikiosk mit de notwendigsten Lebensmitteln. Schräg gegenüber befindet sich zudem ein Restaurant.

Angeln auf dem Pagelsee

Wer auf dem See angeln möchte sollte sich vorher genau informieren wo speziell das Angeln gestattet ist. Der See gehört zum Nationalpark und unterliegt besonderen Bestimmungen. Die Informationen hierfür erhält man bei der Havelquellseen-Fischerei Berkholz in Kratzeburg. Hier gibt es auch die Angelkarten. Wer ein Boot benötigt kann dieses zum Beispiel auch in Granzin bei der Kanustation ausleihen. Unterkünfte findet man ebenfalls in den Ortslagen Krienke,Granzin oder Kratzeburg.

Pagelsee
Pagelsee

 

 

Johannes Sobe

Johannes Sobe

längste Lorenbahn

Lorenbahn Granzin

Die längste Lorenbahn in Mecklenburg Vorpommern befindet sich in Granzin. Sie verbindet den Schulzensee mit dem Pagelsee und es macht irre viel Spaß auf dieser

Weiterlesen »
Kormoran Kanutouring Granzin

Kormoran Kanutouring Granzin

Hier befindet sich die Kanustation Kormoran Kanutourung in Granzin. Ein schöner Ort der zum verweilen einlädt und das inmitten des einzigartigen Müritz Nationalparks. Hier kann

Weiterlesen »

Kommentar verfassen

Infos

Touren
No items found