Useriner See

Der Useriner See liegt in der mecklenburgischen Seenplatte und gehört zum Neustrelitzer Kleinseenland.

Er befindet sich etwa 6 Kilometer nördlich von Wesenberg. Die Größe des Sees beträgt ca. 5,2 Kilometer in der Länge und bis 950 Meter in der Breite. Die maximale Tiefe beträgt 10 Meter. Verbindungen zu anderen Gewässern gibt es in nordöstlicher Richtung über die Havel bis ins Quellgebiet nach Kratzeburg in den Käbelicksee. In südlicher Richtung gelangt man über die Schleuse Zwenzow und die Havel zum Woblitzsee. Von hier kann man dann entweder weiter in Richtung Neustrelitz oder zum Beispiel auch Richtung Fürstenberg oder zur Müritz.

Paddeln auf dem Useriner See

Aufgrund der Größe kann es hier bei Wind zu höheren Wellen kommen. In jedem Fall empfehlen wir eine Schwimmweste. Vor allem beim Paddeln mit Kindern ist darauf zu achten, das diese auch fest sitzen. Rastmöglichkeiten beziehungsweise Anlegestellen, gibt es hier immer wieder mal und vor allem im südlichen Teil des Sees. Boote fahren hier nur sehr wenige, da die Verbindungen zu den Wasserstraßen durch die Schleuse in Zwenzow unterbrochen ist. Die Schleuse in Zwenzow wird nur ein oder zwei mal täglich betrieben und bei geringem Wasserstand überhaupt nicht. Ansonsten erwartet hier einen vor allem viel Ruhe und Natur.

Useriner See
Lager auf dem FKK Campingplatz am Useriner See

Übernachtung und Versorgung am Useriner See

Unserem Wasserwanderatlas entsprechend befindet sich ein Wasserwanderrastplatz direkt an der Badestelle in Userin. Als wir hier allerdings anlandeten waren überall Badegäste und an einen Zeltaufbau war nicht zu denken. Auch fehlen sanitäre Anlagen und eben alles was man sich als Paddler noch so wünscht. Aufgrund dieser Massen an Badegästen verloren wir dann auch schnell die Lust hier noch länger zu verweilen und zogen weiter. Weiter einmal über den See zum FKK Campingplatz.

Wir waren erst skeptisch aber es besteht hier keine Pflicht die Hüllen fallen zu lassen und somit waren wir beruhigt 🙂 . Für Wasserwanderer befindet sich die Zeltwiese direkt am Ufer und der Platz hat uns sehr gut gefallen. Leider gibt es hier keinen Kiosk und somit mussten wir zirka 2 Kilometer durch den Wald nach Zwenzow laufen. Hier konnten wir uns dann im Kiosk auf dem Campingplatz in Zwenzow mit Lebensmitteln versorgen. Am südlichen Ufer gibt es den Campingplatz an der Useriner Mühle. Hier befindet sich ein Imbiss sowie ein Kiosk für die Dinge des täglichen Bedarfs. Zudem befindet sich direkt daneben noch ein Restaurant. Wer hier länger belieben möchte findet zum Beispiel in der Ortslage Userin auch noch einige Ferienwohnungen.

Angeln auf dem Useriner See

Vom Ufer hat man einige Möglichkeiten die Angel ins Wasser zu schmeißen. Wer trotzdem lieber vom Boot aus angelt, kann diese auf beiden Campingplätzen am See ausleihen. Entweder beim FKK Campingplatz am Westufer oder bei der Useriner Mühle am Südufer. Angelkarten gibt es über die Fischerei Wesenberg. Unterkünfte findet man in de Ortslagen in Userin oder Zwenzow oder eben auf den Campingplätzen direkt am Wasser.

 

 

Johannes Sobe

Johannes Sobe

Apotheke Mirow

Die Apotheke befindet sich am Markt. Nächste Anlegemöglichkeit ist der Stadthafen Mirow – ca 300 Meter entfernt.  

Weiterlesen »

Kommentar verfassen