Kanutour von der Havel bis zur Müritz

Eine Kanutour von der Havel bis zur Müritz mache ich immer wieder gerne. Im Artikel findest du Informationen zu Campingplätzen, Rastmöglichkeiten, Einkaufsmöglichkeiten, den unterschiedlichen Paddel-Revieren und natürlich allgemeine Tipps, für diese Strecke.

Was eine Kanutour für mich persönlich bedeutet.

Auf meiner ersten Kanutour, war es wie ein Schalter den ich betätigt habe, als ich das Paddel durchs Wasser zog. Alles was bis dato an Alltagsproblemen in meinem Kopf fest verankert war, verschwand plötzlich und was blieb, war der Fluss und ich. Gerade in abgelegenen Regionen mit wenig Bootsverkehr, hatte ich das Gefühl mit der Natur zu verschmelzen. Irgendwie fühlte ich mich als ein Teil dessen das mich umgibt. Die beeindruckende Stille, unterbrochen von den teilweise sehr lebhaften Unterhaltungen der Tiere, fühle ich mich auf dem Fluss jedes mal wie in einer anderen Welt. Eine Welt die jeden so akzeptiert wie er ist.

Paddeltour Mecklenburg Vorpommern
genieße einzigartige Sonnenuntergänge 😉

Abenteuer und Action auf einer Kanutour

Natürlich liebe ich auch die Abenteuer und die Action, die bei einer Kanutour auf einen warten. Auch wenn man eine Tour noch so gut durchplant, kann immer etwas schief laufen und dann ist ein Plan-B ganz nützlich. Auf unseren vorbereiteten Touren gibt es natürlich auch einen Notfallplan mit Tipps und den wichtigsten Telefonnummern für sämtliche Probleme. Vor einigen Jahren sind wir zum Beispiel etwas zu Dicht am Ufer gepaddelt und dann bei sehr hohen Wellen in die Brandung geraten. Die Boote waren innerhalb von Sekunden voll Wasser, unsere Ausrüstung war damals noch nicht so professionell und teilweise völlig durchgeweicht. An einem Steilufer haben wir dann eine Art Notlager aufgebaut und saßen dort aufgrund des starken Windes zwei Tage fest.

Gestrandet

Ein anderes mal haben wir in einer sehr dünn besiedelten Region ewig keine Stelle zum Zelten gefunden. Erst gegen 22.30Uhr am Abend fanden wir eine kleine Wiese inmitten einer riesigen Moorlandschaft. In dem Licht unserer Taschenlampen ein Zeltlager aufzubauen und anschließend zu kochen, war für uns natürlich auch eine ganz neue Erfahrung. Damit nicht genug, entdeckten wir am Uferrand noch ein Holzkreuz eines hier verunglückten Jungen. Das war dann so kurz vor der Geisterstunde. Wir waren dann auch ziemlich schnell im Bett 🙂

Action gibt es natürlich immer wieder mal. Ob durch lustige Motorbootfahrer die für ordentlich Wellen sorgen, oder durch Partystimmung in den Schleusen wenn man auf andere Paddelgruppen trifft. Auch auf den Campingplätzen gibt es mittlerweile tolle Freizeitangebote. Ob Wasserski, E-Bike Touren, Livemusik oder Schleusen-Theater, kommt auf den Campingplätzen in Mecklenburg Vorpommern selten Langeweile auf.

Einige Paddelreviere und nützliche Links

Im weiteren Verlauf des Artikels möchte ich ein wenig die unterschiedlichen Paddelreviere in Mecklenburg-Vorpommern vorstellen. Alle Informationen, Tipps und Ratgeber, wie man eine Kanutour plant und vorbereitet findest du in folgenden Artikeln.

Paddeln – hier findest du alles zum Thema

Die richtige Ausrüstung

Verhalten auf dem Wasser (die wichtigsten Regeln)

Paddeln mit Kindern

Abenteuer Paddeln
Abenteuer beim Paddeln und den Abend gemütlich ausklingen lassen 😉

Kanutour auf der Havel in Mecklenburg Vorpommern

Die Havel ist im mecklenburgischen Teil etwa 47 Kilometer mit dem Kanu befahrbar. Die Quelle befindet sich etwa 5 Kilometer nördlich von Kratzeburg. Dieses Stück ist leider nicht mehr befahrbar. Ab dem Käbelicksee bei Kratzeburg, führt dich die Havel durch die wunderschönen Landschaften der Müritzregion. Auf den ersten etwa 28 Kilometern sind keine Motorboote erlaubt und somit ist es hier sehr ruhig. Die Havel ist zudem teilweise noch sehr schmal und irgendwie hat man hier das Gefühl, direkt in die Natur einzutauchen. Zu sehen gibt es hier zum Beispiel den Biber oder den Seeadler, sowie seltene Pflanzen und das alles inmitten purer Wildnis. Die ersten Kilometer paddelst du direkt durch den Müritz-Nationalpark. Es ist in jedem Fall ein Erlebnis für die ganze Familie.

Beste Bedingungen für Paddler

Im Vergleich zu anderen Paddelgebieten, gibt es in der Müritzregion ein dichtes Netz an Übernachtungsmöglichkeiten. Viele Campingplätze, Rastplätze, viel Gastronomie und zwischendurch immer wieder einzigartige Naturparadiese und pure Wildnis. Das alles ermöglicht dem Paddler nahezu freie Gestaltungsmöglichkeiten seiner individuellen Kanutour. Ob kreuz und quer, im großen Bogen oder im kleinen Kreis, ob Städtetouren oder in abgelegener Wildnis. Du hast innerhalb und rund um die Müritzregion für Deutschland, einmalig viele Möglichkeiten deine Tour zu planen. Hierfür bietet zum Beispiel unsere Karte die besten Voraussetzungen. Auch auf dem Wasser ist unsere Karte durch die Standortfunktion entsprechend eine nützliche Hilfe, sich zu orientieren.

Tipps für die Havel

Ein Highlight der Havel in Mecklenburg ist zum Beispiel die Lorenbahn bei Granzin. Hier musst du mit dem Kanu aus dem Wasser und dann auf einer Strecke von 700 Metern den Lokführer spielen. Wir haben diese nette Abwechslung jedes mal geliebt. Ansonsten gibt es gleich daneben am Pagelsee eine schöne alte Holzbrücke die zu einem Burgwall führt. Auch die Schleusen entlang der Havel sind jedes mal ein Erlebnis. Ein weiters Highlight ist die Burg in Wesenberg. Die Burg befindet sich direkt neben dem Stadthafen. Hier kannst du zum Beispiel auch gut Essen und auch Zelten.

längste Lorenbahn
700 m Lorenbahn Steinhavel Granzin zum Pagelsee

Von Wesenberg kannst du auch wunderbar eine Rundtour planen. Hierfür haben wir ein Tour erarbeitet, die dich unter anderem durch die lengendäre Schwaanhavel führt. Die Schwaanhavel ist ein weiteres Highlight und für viele überhaupt das Highlight in diesem Paddelparadies. Über zirka 3,5 Kilometer führt dich die Schwaanhavel durch den norddeutschen Dschungel und verlangt einem einiges ab. Je nach Wasserstand, musst du hier zum Beispiel auch mal das Boot verlassen und Treideln. In jedem Fall war es für uns immer wieder sehr Lustig und beeindruckend.

Fazit : Eine Kanutour auf der Havel ist nicht nur was für den sportbegeisterten Paddler. Hier können vor allem Familien mit Kindern auf eine einzigartige Weise die Natur erleben. Es gibt viel zu entdecken und Übernachtungsmöglichkeiten sind genügend vorhanden. Dazu kommt, das gerade diese Paddelregion sehr gut mit der Bahn erreichbar ist. Kanus kann man überall ausleihen und wenn man doch mal erschöpft ist gibt es natürlich auch Abholdienste (Kanutaxi).

Kanutour auf der Müritz-Havel-Wasserstraße

Mit einer Länge von 32 Kilometern schlängelt sich die Müritz-Havel-Wasserstraße durch die Mecklenburger Seenlandschaft. Sie verbindet, wie der Name schon verrät, die Müritz mit der Havel. Somit kannst du von Berlin bis zur Müritz und auch noch weiter bis zur Ostsee paddeln. Die Wasserstraße fließt vom Südufer der Müritz bis nach Priepert, wo sie dann in die Havel mündet. Die Fließgeschwindigkeit ist kaum spürbar. Die Ufer der Müritz-Havel-Wasserstraße sind teilweise künstlich befestigt. Durch die vielen Seen hat man trotzdem nicht das Gefühl, auf einer künstlich angelegten Wasserstraße zu paddeln.

Hier gibt es auch immer wieder Badestellen und Rastmöglichkeiten. Ein dichtes Netz an Campingplätzen ist ebenfalls Vorhanden. Auch Imbissgaststätten und Restaurants findet man entlang der Müritz-Havel-Wasserstraße ausreichend. Einkaufsmöglichkeiten sind abgesehen von den Minishops auf den Campingplätzen, in Mirow vom Wasser aus gut erreichbar.

Vorsicht : Wenn du entgegen der kaum spürbaren Strömung in nördlicher Richtung Paddelst und die Müritz erreichst, dann befahre die Müritz bitte nur bei wenig Wind und immer in der Nähe des Ufers. Hier verunglücken jedes Jahr Paddler, weil sie einfach die Kraft des Windes und der Wellen unterschätzen.

Ein Eldorado für Paddler – Tipps für die Müritz-Havel-Wasserstraße

Die Gestaltungsmöglichkeiten durch die vielen Verbindungskanäle sind geradezu einmalig in Deutschland. Ob Ruhe und Natur pur oder viel Freizeitmöglichkeiten und Action. Hier findet jeder Paddler das was er sucht. Eine passende Tour dafür gibt es zudem in unserem Shop.

Kultur und maritimes Flair auf den Rheinsberger Gewässern. 

Wenn du bei Kilometer 7,5 auf der Müritz-Havel-Wasserstraße in die Rheinsberger Gewässer einbiegst, kommst du unter anderem an der Marina Woflsbruch und am Hafendorf Rheinsberg vorbei. Zwei große Marinas im modernen maritimen Flair mit unzähligen Booten und vielen schönen Ferienwohnungen direkt am Wasser. In Rheinsberg angekommen, gibt es hier ein wunderschönes Schloss mit einem beeindruckenden Schlosspark zu besichtigen. Auch das Stadtzentrum von Rheinsberg ist in jedem Fall ein Besuch wert.

auf dem Bild befindet sich das Schloss Rheinsberg vom Wasser aus fotografiert.
Schloss Rheinsberg – Reke KM 13

Natur, Ruhe und Abenteuer auf dem Rätzsee oder der Schwaanhavel.

Bei Kilometer 10 auf der Müritz-Havel-Wasserstraße, gelangst du vom nördlichen Ufer des Labussee über den Dollbeck in den Gobenowsee. Von dort kannst du entweder weiter zur Schwaanhavel paddeln oder in den abgelegenen Rätzsee. Zum Rätzsee kommst du über den Drosedower Bek. Zur Schwaanhavel ist es etwas weiter und es gibt in Wustrow ein Umtragestelle. Bei beiden Varianten findest du Natur pur und viel Ruhe. Ab dem Dollbek sind zum Beispiel auch Motorboote verboten. Bei der Überquerung des Rätzsee solltest du allerdings auf die Windrichtung achten.

Kleiner Abstecher zur Fleether Mühle oder Natur pur am Fehrlingsee.

Wenn du den Vilzsee bei KM 14 auf der Müritz-Havel-Wassertraße erreicht hast, könntest du zum Beispiel bei der Fleether Mühle lecker Essen. Nach etwa 1,4 Kilometern befindet sich das Lokal auf der linken Seite. Abseits vom Trubel befindet sich dahingegen der Fehrlingsee entgegengesetzt. Hier musst du über den ganzen Vilzsee und den Schwarzer See paddeln. Allerdings wirst du dann auch mit viel Wildnis und einer geradezu unheimlichen Ruhe belohnt.

Kanutour zur Müritz auf der Alten Fahrt.

Bei Kilometer 21,7 auf der Müritz-Havel-Wasserstraße erreichst du Mirow. Hier gibt es gute Einkaufsmöglichkeiten und einen leckeren Fischimbiss direkt am Wasser. Weiter über den Mirower See beginnt die sogenannte „Alte Fahrt“. Es geht über den Granzower Möschen, den Kotzower See, die Mössel, den Leppinsee, den Woterfitzsee, den Caarpsee und schließlich über den Bolter Kanal in die Müritz. Bis 1930 war das die einzige schiffbare Verbindung zwischen der Müritz und der Havel. Heute ist die Bolter Schleuse zugeschüttet und du musst hier mit dem Boot aus dem Wasser. Nach einigen Metern über Land, kannst du dann im Bolter Kanal wieder einsetzen. Einen Campingplatz gibt es hier am Granzower Möschen sowie am Leppinsee. Entlang der Alten Fahrt, findest du große Teppiche aus Seerosen und eine faszinierende Wasserlandschaft. Zu Beachten sind hier auf jeden Fall die Regeln beim Befahren der Gewässer, da du dich hier im Müritz-Nationalpark befindest.

Auf dem Bild befindet sich eine Person beim Paddeln in einem Kanu. Im Kanu befindet sich viel Ausrüstung.
Kanutour Paddelguide Mecklenburg Vorpommern Müritzregion

Der Müritzarm und die Nebel.

Am Ende oder eben am Anfang der Müritz-Havel-Wasserstraße bei KM 32, hast du die Möglichkeit in den Müritzarm zu Paddeln. Nach etwa 8 Kilometern erreichst du die Marina in Buchholz. Je nach Wasserstand, kannst du von hier noch weiter bis Kieve paddeln. Dort angekommen befindest du dich dann im Quellgebiet der Elde. Bei Kilometer 177 der Müritz-Elde-Wasserstraße hast du die Möglichkeit über einen schmalen Kanal in Richtung der Nebel einzubiegen. Hier geht es über zwei Seen bis nach Ichlim. Einen Campingplatz findest du am Anfang des Müritzarm bei der Gaarzer Mühle. Ein weiterer Campingplatz befindet sich am Ende bei Buchholz.

Kanutour über die Müritz

Achtung : hier ist äußerste Vorsicht geboten. Jedes Jahr verunglücken hier Paddler, weil sie die Gefahren der Wellen und des Windes unterschätzen. Selbst wenn du in der Nähe des Ufers kein Wind und keine Wellen verspürst, kann das weiter draußen schon ganz anders aussehen. Zudem kann das Wetter schnell umschlagen und dann bist du inmitten der Müritz so gut wie verloren. Wenn du also entlang der Müritz paddeln möchtest, dann immer in der Nähe des Ufers, auch wenn es ein großer Umweg ist. Hier solltest du an die eigene Sicherheit und auch an die Sicherheit der anderen Paddler denken.

Das Südufer

Ansonsten gibt es auf und an der Müritz viel zu sehen und zu erleben. Am Südufer gibt es zum Beispiel eine große Marina, ein schickes Feriendorf und zwei schöne Campingplätze. Ebenfalls befindet sich am südlichen Ende der Müritz die Einfahrt in die Müritz Havel Wasserstraße. Auf diesem Wasserweg, kommst du zum Beispiel bis Berlin oder weiter.

Auf dem Bild befinden sich zwei Kanus an einem Strand an der Müritz.
Strand am Bolter Ufer an der Müritz

Das Westufer

Am Südwestlichen Ufer befindet sich ein Campingplatz bei Ludorf. Etwa 5 Kilometer weiter am Ufer entlang in nördlicher Richtung, erreichst du die Einfahrt nach Röbel. Im Bereich der Einfahrt befindet sich ein weiterer Campingplatz. Etwa 1,7 Kilometer nach dem Campingplatz, erreichst du dann den Stadthafen von Röbel. Klein, überschaubar und gemütlich ist es hier.

Direkt nach der Einfahrt nach Röbel, weiter in nördlicher Richtung, erreichst du zwei weitere Campingplätze. Nur zwei Kilometer weiter befindet sich die Sietower Bucht. Hier gibt es dann den letzten Campingplatz am Westufer. Zudem befindet sich hier auch eine kleine Marina.

Das Nordufer

Am Nordufer sucht man vergebens nach Campingplätzen. In Klink gibt es allerdings dafür ein sehr schönes Schlosshotel. Badestellen gibt es natürlich auch hier, wie überall an der Müritz zur Genüge. Der nächste Campingplatz ist in Waren „Ecktannen“. Hier beginnt auch die Binnenmüritz.

Das Ostufer

Das Ostufer der Müritz gehört zum Müritz Nationalpark und darf zum größten Teil nicht betreten werden. Demzufolge gibt es hier weder Badestellen, noch Rastmöglichkeiten. Erst am südlichen Ende des Ostufers, befindet sich wieder ein Campingplatz.

Gefällt dir der Beitrag?

Dann folge uns doch einfach auf Facebook oder Instagram. Sobald wir einen neunen Artikel veröffentlichen, teilen wir das über die Profile. Somit bleibst du immer aktuell informiert.

Hast du Fragen zum Thema oder ganz allgemein?

Schreibe uns einen Kommentar und schicke uns eine Nachricht über Facebook oder Instagram.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.