Die richtige Ausrüstung zum Paddeln und Camping

Die richtige Ausrüstung zum Paddeln

Die Ausrüstung ist das A und O auf einer Kanutour und entscheidet über den Erfolg bzw. ankommen oder nicht ankommen. Wir haben unsere Ausrüstung natürlich an unsere persönlichen Bedürfnisse angepasst. Es gibt seit über zehn Jahren eine Checkliste. Dem einen mag es etwas übertrieben und viel vorkommen und dem anderen wieder viel zu wenig.

Die einzelnen Punkte auf der Liste kommen jedes Jahr erneut auf den Prüfstand! Dadurch optimieren wir unsere Ausrüstung immer wieder neu. Die vollständige Checkliste ist auf dem Stand der letzten Tour 2016. Diese gibt es bei Anmeldung zum Newsletter als PDF.

Vorher möchte ich allerdings auf einige wichtige Punkte dieser Liste speziell eingehen.

Auszug aus der Paddel Checkliste 2016

Regenjacke

Die Regenjacke sollte auf jeden Fall atmungsaktiv sein und über eine einstellbare Kapuze verfügen. Sie sollte auch einem Dauerregen Stand halten, also nicht nur wasserabweisend sondern wasserdicht sein.

Regenjacke atmungsaktiv

Regenhose

Auch die Regenhose ist ein wichtiger Bestandteil der Ausrüstung und sollte auch komplett wasserdicht sein, da man sonst beim Paddeln im Regen einen nassen Hintern bekommt.

Regenhose

Schwimmweste (sollte gerade beim Überqueren von Seen getragen werden)

Schwimmweste

Zelt

Bei mehreren Personen sollte man immer darauf achten, dass man im Vorzelt genügend Platz hat. Gerade wenn man bei Regen in der Wildnis übernachtet und den Abend mit den Freunden und ein paar Bierchen gemütlich ausklingen lassen möchte, ist ein geräumiges Vorzelt Gold wert.

Zelt

Schlafsack

Unbedingt auf die Jahreszeiten achten. Der Temperaturbereich eines Schlafsackes gibt an für welche Jahreszeiten ein Schlafsack geeignet ist. Zu warm ist gar nicht gut. Dazu gibt es hier auch einen ausführlichen Ratgeber unter dem folgenden Link

Luftmatratze oder Isomatte

Auch hier sollte man sich ein paar Gedanken machen, auf welcher Unterlage man die nächsten Nächte verbringen möchte. Auch hierzu gibt es einen ausführlichen Ratgeber unter dem folgenden Link

2x Taschenlampe(LED)

Auf jeden Fall sollte man eine Kopflampe Bzw. Stirnlampe mitnehmen, da man hier beide Hände frei hat und man glaubt gar nicht wie oft man auch abends wenn es dunkel ist mit suchen oder rauskramen irgendwelcher Dinge beschäftigt ist. Den Ratgeber dazu finder ihr unter folgendem Link

Aspirin

Aspirin plus C

Nasenspray

So ein Schnupfen oder eine leichte Erkältung hat man sich schnell mal eingefangen, aber deshalb eine ganze Tour abbrechen muss nicht sein, wenn man an die Hausapotheke denkt.

Campingstuhl

Da gibt’s natürlich eine riesige Auswahl aber dazu haben wir uns auch schon Gedanken gemacht. Den Ratgeber hierzu findet ihr unter folgendem LINK

Flickzeug

Ist nicht nur bei aufblasbaren Kanus sinnvoll sondern auf wenn man auf einer Luftmatratze die Nacht verbringen möchte. Hier reicht für den Notfall ganz einfaches Fahhradflickzeug.

2 – 3 mal Seesack mind. 60L

Wichtig ! Alles wasserdicht verpacken, denn so ein Kanu kann auch mal kippen oder wenn der Regen kommt ist man einfach auf der sicheren Seite. Ein Seesack mit Sichtfenster kann bei der Suche manchmal nützlich sein.

Seesack wasserdicht
Seesack wasserdicht mit Sichtfenster

mind. 6 Spannbänder

Beim überqueren von Seen kann es manchmal ganz schön ungemütlich werden. Da ist es wichtig das die Ausrüstung fest verschnürt ist und nicht verrutschen kann.

Spannbänder

Handy Ladegerät

Da man natürlich nicht überall eine Steckdose zur Verfügung hat, kann man zusätzlich auch ein Solarladegerät verwenden. Seit dem letzten Jahr habe ich eins im Dauertest und bin damit sehr zufrieden. Hiezu gibt es auch einen Artikel unter folgendem LINK.

Verbandspäckchen (erste Hilfe)

Kleine Verletzungen entstehen schnell mal wenn man in der Wildnis unterwegs ist. Daher sollte man immer ein kleines und vor allem aufgefülltes Verbandspäckchen mit Pflasterbox mitführen. Ab und zu gibt’s sowas ganz günstig im Discounter in der Aktionsstrecke oder halt online .

Erste Hilfe

Wasserkocher – Spiritus.

Wer keine Lust auf die klassichen Campinggaskocher hat und diesen kleinen Minibomben 🙂 nicht traut, sollte sich für einen Spirituskocher entscheiden. Da gibt es ganz günstige Modelle aus Armeebeständen . Wir haben uns viele Jahre mit einem Schwedischen Modell jeden morgen den Kaffee gekocht. Das Ding bietet Schutz gegen den Wind ist zuverlässig und robust. Ab und zu benutzen wir den Kocher heute noch und natürlich auch wenn der Campingkocher mal defekt ist, was bisher auch schon zwei oder drei mal vorgekommen ist.

Spirituskocher

Falteimer

Wenn man inmitten der Natur ein Feuer macht um zu Kochen, Braten oder einfach nur um sich aufzuwärmen, sollte man immer einen Eimer gefüllt mit Wasser, griffbereit haben. Denn eine Windböhe kann unerwartet Funken meterweit durch die Luft schleudern, was schnell zu einem Brand führen kann. Dann zählt jede Sekunde und ein voller Wassereimer kann hier oftmals schlimmeres verhindern. Bitte baut auch nicht die Zelte unmittelbar neben der Feuerstelle auf und haltet einen Abstand von mind. 5 metern ein.

Falteimer

Bratpfanne

Wir benutzen eine große Bratpfanne aus der Gastronomie damit wir alle satt werden und braten direkt über dem offenen Feuer. Wichtig ist hierbei darauf zu achten, das die Pfanne einen langen Griff hat, denn das hantieren über offenem Feuer ist nicht ganz ohne und mit einer Henkelpfanne verbrennt man sich dann garantiert die Finger.

Bratpfanne Gastronomie 40 cm

Kartenmaterial

Wasserwanderatlas Mecklenburg Vorpommern 608 Überarbeitete Auflage

Sollte jeder bei haben. Auf all unseren Touren bisher ein sehr zuverlässiger Begleiter. Der Wasserwander-Atlas für Mecklenburg Vorpommern von KOMPASS.

Wasserwanderatlas Mecklenburg Vorpommern 608

Zelt Nahtdichter

Ganz wichtig ist ein Nahtdichter. Gerade wenn es mal öfter regnet ist ein dichtes Zelt wichtig und mit dem Nahtdichter von „McNett“ „SilNet“ haben wir schon so einige Tropfstellen am Zelt erfolgreich behandelt und dauerhaft abdichten können.

Nahtdichter Zelte McNett

Welche Paddel eignen sich ???

normalerweise verwendet man in einem Kanu ein Stechpaddel und in einem Kajak das Doppelpaddel aber …..

Ganz wichtig – Vorher Testen !!!!

Bevor es los geht sollte man gerade wenn man zu zweit in einem Kanu sitzt, testen ob man zusammen den richtigen Rythmus findet. Wenn der eine z.B. schnell paddelt und zwischendurch pausen macht und der andere kontinuirlich durchpaddelt, kann es schnell zu problemen führen und der Steuermann (hinten) ist nur am ausgleichen der Richtung und das ist kraftraubend. Hier empfiehlt es sich in einem Kanu ein Doppelpaddel zu nutzen. So kann jeder paddeln wie er möchte und das Boot bleibt trotzdem in der Spur.

Die Checkliste

Die gibt es, wenn Ihr Euch in den Newsletter eintragt ;o)

Noch ein TIPP : Rechts neben dem Ausrüstungsgegenstand auf der Liste kommt ein Haken der steht für “verpackt” daneben schreibe ich dann, wo der der Gegenstand verpackt ist. Dadurch Spart man sich später viel Zeit beim suchen. Vor den jeweiligen Ausrüstungsgegenstand auf der Liste kommt dann ganz zum Schluss ein Haken der für “verladen” steht. Quasi im Fahrzeug.

Zukünftig werde ich auch noch den Punkt “ Einkauf verladen? “ mit auf die Liste setzen, da wir 2015 diesen leider im Kühlschrank vergessen haben 🙂 Natürlich war es auch noch Sonntag, aber meine Frau hatte erbarmen und brachte uns dann den Einkauf zum ersten Rastplatz dieser Tour. Allerdings war sie dafür auch den ganzen Tag unterwegs und naja…. muss ja nicht zur Regel werden 🙂

Kommentar verfassen